Kleingartenverein Flora e.V. Köln
Kleingartenverein  Flora e.V. Köln

1. Wo hat der Kleingartenverein Flora e.V. denn seinen Sitz bzw. wie finde ich hin?
Der Kleingartenverein Flora e.V: liegt in 50733. Köln im Stadtteil Nippes und ist sowohl mit dem Auto, als auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel einfach zu erreichen.
Mit dem Auto über die Sechzigstr., Nohlstr.,Krühtstr. hier parken. Dann Fußweg Ecke Krühtstr./Knechtstedenerstr. Richtung Sportplatz 
Oder Innere Kanalstr., Merheimerplatz (parken) Fußweg Richtung Sportplatz.
Öffentliche Verkehrsmittel: Linie 148 Bushaltestelle Merheimer-Platz oder bis Sechzigstr..
S-Bahn Köln Nippes, U-Bahn Lohsestr.

2. Wie werde ich Mitglied ??? 

Zu den angegebenen Bürozeiten im Vereinsheim ein Anmeldeformular ausfüllen und unterschreiben.
Kosten bei der Aufnahme 87.10 Euro dieser Betrag setzt sich zusammen aus:
1. Aufnahmegebühr z.Zt......................................... 60,00 Euro
2. Anteiliger Jahresbeitrag. z. Zt. pro Jahr ......    ....20,60 Euro
3. Eingangsschlüssel für die Anlage pro Stück....      6,50 Euro
    (Die Beträge 1 bis 3 sind dierekt in bar bei der Anmeldung zu zahlen)

3. Was kostet die Mitgliedschaft???
z.Zt. 20,60 Euro pro Jahr

3.Wie bekomme ich einen Kleingarten ???
Bei uns einen Kleingarten zu pachten ist einfacher als mancher denkt. Doch die Entscheidung für einen Kleingarten will trotzdem sorgfältig überlegt sein, sie prägt doch entscheidend das zukünftige Leben der ganzen Familie. Ein paar Fragen, die sich künftige Kleingärtner ( - innen ) unbedingt stellen sollten:

Habe ich Lust im Garten zu arbeiten?
Reicht die Freizeit für die Anforderungen die der Garten stellt?
Werden mein Partner und meine Kinder gerne mitmachen?
Habe ich Freude an der Natur, will ich eigene Erträge aus dem Garten?
Kann ich mich in einem Verein integrieren?
Bin ich bereit aktiv am Vereinsleben teilzunehmen?
Wenn alle Fragen mit „ ja „ beantwortet sind, könnte ein Kleingarten zu mir passen.
Der Vorstand des Kleingartenvereins Flora e.V. wird Sie als Mitglied aufnehmen und in die Liste der Gartenbewerber einstellen,                                                      
Ist ein Garten verfügbar, wird er Ihnen zur Übernahme angeboten. Die Bewerberliste muss nicht unbedingt in zeitlicher Reihenfolge angewendet werden, soziale Aspekte werden zur vorrangigen Berücksichtigung eines Bewerbers führen ( z.B. Anzahl der minderjährigen Kinder )
Sie müssen also Mitglied sein um ein Traumgärtchen pachten zu können.
Die Pflanzen, Laube, und alles was zur Gartenarbeit gehört übernehmen Sie in der Regel vom Vorpächter – gegen eine angemessene Entschädigung.
Neben der einmaligen Zahlung für die übernommenen Gegenstände und Einrichtungen fallen laufende Zahlungen an:
1. Beiträge ( Verein, Kreisverband, Landesverband, Bundesverband ) 
2. jährliche Pacht 
3. Vorleistung Gemeinschaftsarbeit
3. Versicherungen ( Laube, Inhalt, Unfall ) 
4. Wassergeld 
Ein Garten verlangt viel Zeit ab. Sie sollten möglichst ein paar Mal in der Woche nach Ihrem Kleingarten sehen, auch im Winter.Schnell kann einem der Garten im wahrsten Sinne des Wortes „ über den Kopf wachsen“ . Es ist besser immer ein bisschen zu arbeiten als ein Kraftakt, nur so wächst die Liebe zum Garten und bleibt auf Dauer erhalten.
Haben Sie immer noch Interesse an der Übernahme eines eigenen Gartens ? Dann bewerben Sie sich ! Wir freuen uns auf Sie als neuen Gartenfreund .

5. Was kostet ein Kleingarten???
Ein freier Garten wird von einem unabhängigen Wertermittler begutachtet und bewertet.
Die Bewertung richtet sich nach der Größe des Gartens, sowie den Aufbauten wie Gartenhaus, Schuppen. Randsteine und den Bepflanzungen.
Dieser festgesetzte Preis ist bindend und vom neuen Pächter zu bezahlen.

6. Kosten bei Übernahme eines Gartens 
1. Entschädigung für den Garten an den Vorpächter gem. Wertermittlung.
2. Pachtbuch ..................... 4.00 Euro
3. Bearbeitungsgebühr.   ..30.00 Euro
4. Wasseruhr ...z.Zt...........25.00 Euro

7. Wie hoch ist die Pachtgebühr???
Die Pachtgebühr beträgt zur Zeit 0,54 Euro pro qm Gartenfläsche (einschließlich Instandhaltungs und Verwaltungskosten) 

8. Wie hoch belaufen sich die Gesamtjahreskosten???
Für einen ca. 200qm großen Garten belaufen sich die Gesamtjahreskosten z.Zt. so ca. 200,-bis 220,-Euro.
Beinhaltet den Mitgliedsbeitrag, Abgaben an den Kreisverband, Pachtgebühren, sowie die Vorleistung für Gemeinschaftsarbeit ,
Hauptzählermiete, sowie, ,je nach Verbrauch, Wassergeld.
Der Betrag erhöht sich durch freiwillig abgeschlossene Versicherungen, Feuer, Einbruch Diebstahl. usw.

9. Wie groß kann ich auf meinem Grundstück bauen?
Durch das Bundes-Kleingartengesetz, können Sie unter Einhaltung sämtlicher baulicher Vorschriften rund 24 qm planen inklusiv Terrasse. Die genauen Vorschriften können Sie im Vereinsbüro erfahren.

10. Sie haben weitere Fragen zum Kleingartenwesen, Verein usw.?
Benutzen Sie unser Kontaktformular oder schicken Sie einfach ein Mail,  mit einer genauen Beschreibung Ihres Problems, wir werden  uns dann umgehend darum kümmer.

 

 

 


Anrufen

E-Mail